Hund Zwilch Girly

«Hund Zwilch Girly» ist ein Kunstprojekt von Hanswalter Graf in Zusammenarbeit mit 10 Schulklassen und ebenso vielen reformierten Pfarrpersonen aus dem Kanton Zürich.

Als Basis für diese Zusammenarbeit dient Zwinglis Schrift Die freie Wahl der Speisen, deren Grundlage die alleinige Autorität der Heiligen Schrift für alle Lebensfragen der Christen ist. 

10 Kernsätze aus dieser Schrift bilden den Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit mit den Schulklassen. Jede Klasse übersetzt einen Satz in ein Bild.

Die Resultate der oben beschriebenen Übersetzungsarbeiten der Schulklassen werden an Zwinglis Nachfolger und Kollegen, die reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer des Kantons, weitergegeben – und zwar als Komplett-Folierung (Car Wrapping-Verfahren) auf ihren Autos.

Die Pfarrer werden für die Schulen des Kantons Zürich zu Botschaftern der Reformationsideen und bringen den Klassen die Reformation und ihre Auswirkungen auf das kulturelle und soziale Leben in Europa näher – direkt und anschaulich mit den Bildern auf ihren Autos.


Gefördert und im Rahmen von ZH-REFORMATION.CH